print preview

12 cm Mörser 16 erfüllt die Kriterien für die Truppentauglichkeit

Bern, 24.04.2020 – Der 12 cm Mörser 16 wurde im März 2020 im Truppenversuch auf dem Waffenplatz in Bière auf seine taktischen Fähigkeiten geprüft. Die Kriterien für die Truppentauglichkeit sind erfüllt und der Nachweis für einen Einsatz in der Armee ist erbracht. Gemäss Planung ist vorgesehen, das Mörsersystem ab dem Jahr 2024 der Truppe zu übergeben.

Im März 2020 fand auf dem Waffenplatz in Bière der Truppenversuch für den 12 cm Mörser 16 statt. Das Mörsersystem wurde durch die Truppe hinsichtlich seiner taktischen Fähigkeiten getestet. Die während den technischen Erprobungen festgestellten Sicherheitsmängel, welche im letzten Jahr das Schiessen durch die Truppe nicht zuliessen, wurden durch die Industrie behoben und das System konnte im «scharfen Schuss» erfolgreich erprobt werden. Die Kriterien für eine Truppentauglichkeit sind erfüllt und der Nachweis für den Einsatz in der Armee ist erbracht.

Einsatz in Truppe ab 2024 vorgesehen

Mit Abschluss dieser Erprobung ist ein entscheidender Schritt in diesem Beschaffungsprojekt erreicht. Die nächsten Schritte sind die Vorbereitung und Unterzeichnung des Serienvertrags. Darin enthalten werden auch die Umsetzung der Erkenntnisse aus den bisherigen Erprobungen durch Industrie, armasuisse und die Truppe sein. Die Übergabe an die Truppe ist geplant ab dem Jahr 2024.

Über das Projekt 12 cm Mörser 16

Mit der Armeebotschaft 2016 bewilligte das Eidgenössische Parlament das Projekt 12 cm Mörser 16. Das Gesamtpaket umfasst 32 Mörsersysteme (Trägerfahrzeug und Mörsergeschütz), 12 Lastwagen, Munition, Logistikmaterial und die Anpassung von 16 vorhandenen Führungsfahrzeugen. Als Trägerfahrzeug wird der Radschützenpanzer Piranha IV 8x8 von GDELS-Mowag und als Mörsergeschütz, das Waffensystem Cobra von RUAG Schweiz AG, eingesetzt.

Geplanter Medienanlass ist abgesagt

Zum Abschluss des Truppenversuchs war gegen Ende April ein Medienanlass geplant, an dem den Medienschaffenden auf dem Waffenplatz in Bière das Mörsersystem vorgestellt werden sollte. Infolge der aktuellen Corona-Situation kann dieser Anlass leider nicht durchgeführt werden. Alternativ wird deshalb den Medienschaffenden Video- und Fotomaterial zur Verfügung gestellt, welches die Fähigkeiten des Systems zum Ausdruck bringen.

weiterführende Informationen

Adresse für Rückfrage

Jacqueline Stampfli
Stv. Leiterin Kommunikation armasuisse
+41 58 464 60 42

Herausgeber