print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Handlungsempfehlungen an das Schweizer Drohnen- und Robotik-Zentrum des VBS

Das Schweizer Drohnen- und Robotik-Zentrum des VBS (SDRZ VBS) von armasuisse Wissenschaft und Technologie setzt sich mit der Robotik im Sicherheitsumfeld auseinander. Dabei wird es durch ein strategisches Beratungsgremium unterstützt. Dieses besteht aus Vertretern aus Armee, Forschung, Industrie und Verwaltung. Am 08. Dezember 2022 hat das Gremium vier Handlungsempfehlungen an das SDRZ VBS verabschiedet.

19.12.2022 | Dr. Markus Höpflinger und Pascal Vörös, Schweizer Drohnen- und Robotik-Zentrum, armasuisse Wissenschaft und Technologie

Gruppenbild des Strategic Advisory Boards
Mitglieder des Strategic Advisoryboards, deren Stellvertreter und Mitarbeitende des SDRZ VBS nach ihrer Sitzung vom 8. Dezember 2022 an der ETH Zürich. v.l.n.r. P. Vörös, M. von Muralt, J. Boucher, B. Gouverneur (i.V. B. Beck), Botschafterin P. Pulli, Oberst i Gst R. Fritz (i.V. Div R. Wellinger), Prof. Dr. D. Günther, Dr. M.Höpflinger, Dr. B. Knechtenhofer, K. Holtmann, Div R. Siegenthaler, N. Schenk, Dr. T. Rothacher, Dr. M. Cadisch (i.V. Dr. M. Schärer) Im Bild abwesend KKdt H.P. Walser und Div C. Meier.

Seit April 2021 tagt das strategische Beratungsgremium des SDRZ VBS zweimal jährlich zu Themen der Robotik im Sicherheitsumfeld. An der Sitzung vom 8. Dezember 2022 hat das Gremium vier Handlungsempfehlungen zuhanden des SDRZ VBS verabschiedet.

Aus Sicht des Gremiums sollen die Kompetenzen des VBS in der Sicherheitsrobotik zunehmen. Weiterhin soll das SDRZ VBS Lösungsansätze zum Nutzen und im Umgang mit neuen Bedrohungen der Robotik-Technologie aufzeigen. Nicht zuletzt sollen Werte und Ethik der Schweizer Gesellschaft in den Forschungsarbeiten des Zentrums vertiefter adressiert werden. Die konkreten Empfehlungen lauten wie folgt:  

Handlungsempfehlung 1: «Kernkompetenz Sicherheitsrobotik»

Entwicklungen und Anwendungen der Sicherheitsrobotik sollen Kernkompetenzen des VBS werden.

Handlungsempfehlung 2: «Einsatzrelevante Forschung & Innovation»

Das SDRZ VBS zeigt das einsatzrelevante Potenzial der Robotik und Lösungsansätze zu innovativen Anwendungen auf.

Handlungsempfehlung 3: «Erkennen und Begegnen von Bedrohungen»

Das SDRZ VBS erkennt technologische Bedrohungen durch die Robotik und zeigt auf, wie diesen begegnet werden kann.

Handlungsempfehlung 4: «Wertesystem der Schweiz»

Das SDRZ VBS engagiert sich entlang den Werten und der Ethik der Schweizer Gesellschaft und untersucht technologische sowie sozialwissenschaftliche Aspekte der Robotik.


Für alle Handlungsempfehlungen wurden zudem bereits konkrete Anhaltspunkte zu deren Umsetzung formuliert. Die detaillierten Informationen sind auf der Webseite des SDRZ VBS abrufbar.

Das Strategic Advisory Board des SDRZ VBS

Die Mitglieder des strategischen Beratungsgremiums (Strategic Advisory Board, SAB) haben eine rein beratende Funktion. Die Funktion, Aufgaben und Wirkungsweise des Gremiums sind in einer Charta festgehalten:
Charta Strategic Advisory Board SDRZ VBS

 

Hintergrundinformationen zu den Mitgliedern und deren Berührungspunkte zum SDRZ VBS finden sich hier: 

Mitglieder des Strategic Advisory Boards SDRZ VBS

Aus den Empfehlungen entstehen keine Rechte und Pflichten. Dennoch sind sie für das SDRZ VBS für die weitere Entwicklung und Ausrichtung des Zentrums äusserst wertvoll. Sie sind eine Orientierungshilfe für die Priorisierung der Arbeiten und reduzieren dank der interdisziplinären Zusammensetzung der Entscheidungsträger das Risiko von «blinden Flecken». Umgekehrt zeigen die Empfehlungen auch, wie die Mitglieder des Beratungsgremiums den Umgang mit der Robotik im Sicherheitsumfeld aktiv mitgestalten können.

Mitglieder des Strategic Advisory Board SDRZ sitzen an Tischen in U-Formation in einem grossen Raum
Die Auseinandersetzung mit Fragen der Sicherheitsrobotik ist in vollem Gange.


Zurück zur Übersicht Startseite