print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Drohne in Emmen vorgestellt

Am 9. Dezember 2019 wurde auf dem Flugplatz Emmen die neue Aufklärungsdrohne (ADS 15) interessierten Medienschaffenden vorgestellt. Nebst der Vorstellung der Drohne im Hangar referierten Vertreter seitens Beschaffung, Luftwaffe und Verteidigung.

09.12.2019 | Kommunikation armasuisse

Frontansicht Aufklärungsdrohne ADS 15
Frontansicht Aufklärungsdrohne ADS 15

Interessierte Medien erhielten am Montag, 9. Dezember 2019, die Möglichkeit, die neue Aufklärungsdrohne des Typs Hermes 900 HFE auf dem Flugplatz Emmen zu besichtigen. Seitens armasuisse referierte der Projektleiter ADS 15, Roland Ledermann zum Thema Beschaffung. Als Referent der Luftwaffe trat Oberstlt Daniel Böhm, Chef Einführung ADS 15des Drohnen Kommandos auf und gab Auskunft über die neue Drohne. Die Armee, Kdo Op, wurde durch Oberst i Gst Christoph Fehr vertreten.

Die Medienvertreter nutzten die Gelegenheit um Vertretern der Beschaffung, Einführung und Nutzung der Drohne ihre Fragen stellen zu können. Im Anschluss an die Referate erhielten sie zudem die Möglichkeit, die Drohne im Hangar des Drohnenkommandos zu besichtigen.

Insgesamt wurden im Rahmen des Rüstungsprogrammes 15 sechs typengleiche Drohnen beschafft. ADS 15 ist das Nachfolgesystem von ADS 95, welches per Ende November 2019 ausser Dienst gestellt worden ist. Die erste der sechs beschafften Drohnen des israelischen Herstellers Elbit Systems Ltd. wurde am 26. November 2019 in die Schweiz geliefert. Die letzte Drohne von ADS 15 wird voraussichtlich im Jahr 2021 an die Luftwaffe ausgeliefert.