print preview

Der Cluster Überwachungssysteme im Fachbereich Führungssysteme

Der Cluster Überwachungssysteme im Fachbereich Führungssysteme ist auf die Beschaffung von Systemen für die zielgerichtete Überwachung von Objekten und Lärm sowie für die Informationsbeschaffung spezialisiert. Ein Überblick.

Dominique Ammann, Fachbereich Führungssysteme, Kompetenzbereich Führungs- und Aufklärungssysteme

Auf der Grafik ist ein gezeichneter Container mit einer Überwachungskamera sowie der Schriftzug "Überwachung" auf blauem Hintergrund abgebildet.

Cluster Überwachung

Unter dem Begriff Überwachung versteht man die zielgerichtete Beobachtung und Informationsbeschaffung von Objekten, Personen oder Gegenständen. Der Cluster Überwachung befasst sich im Allgemeinen mit der Beschaffung von Systemen, welche nicht nachrichtendienstliche Zwecke erfüllen.

Durch die jahrelange Erfahrung ist der Fachbereich Führungssysteme bei neuen Bedürfnissen in der Lage, den Markt zielgerichtet zu analysieren, bei der Erstellung der Anforderungen beratend zur Seite zu stehen und Lösungen vorzuschlagen, welche die Bedürfnisse der Kunden optimal abdecken. Der Cluster Überwachung kennt unter anderem bestens die Überwachungssysteme für den mobilen Objektschutz sowie für die Lärmüberwachung. Obschon diese Systeme beide der Überwachung dienen, unterscheiden sie sich stark in ihrer Funktionsweise und der Art, wie mit den gewonnenen Informationen umgegangen wird.

Überwachungssystem für den mobilen Objektschutz

Das Überwachungssystem für den mobilen Objektschutz bietet professionellen Schutz mit minimalem Personalaufwand und ermöglicht es dem Nutzer, temporäre Einsätze mit höchsten Sicherheitsstandards durchzuführen. Dazu wird eine Vielzahl unterschiedlicher aktiver und passiver Sensoren und Kameras verwendet, um Eindringlinge zu detektieren um in Echtzeit geeignete Gegenmassnahmen ergreifen zu können. Nach dem Einsatz werden die erhobenen Daten nicht mehr oder nur in Ausnahmefällen benötigt. Das Überwachungssystem für den mobilen Objektschutz ist dabei so ausgelegt, dass Dispositive unabhängig von deren Grösse, der geografischen Lage oder den meteorologischen Gegebenheiten überwacht werden können. So kann das mobile System je nach Schutzobjekt in der Perimetergrösse skaliert werden. Wird im Winter bei starken Schneefall ein Sensor unbrauchbar, so lässt sich dieser problemlos mit einem anderen Sensortypen substituieren.

Leitstand mit zwei Bedienerarbeitsplätzen in einem mobilen Überwachungszentralencontainer.
Leitstand mit zwei Bedienerarbeitsplätzen in einem mobilen Überwachungszentralencontainer

In einem nächsten Beitrag werden wir noch weitere Informationen zum Überwachungssystem für den mobilen Objektschutz darstellen.

Fluglärmüberwachung

Gemäss Lärmschutzverordnung ist jeder Betreiber eines Flugplatzes – egal ob zivil oder militärisch – verpflichtet, die verursachten Lärmemissionen zu bestimmen. Das VBS misst die durch Kampfjets und Helikopter verursachten Lärmemissionen mit dem Airport Noise Monitoring System. Oftmals werden hohe Schallpegel erfasst, die jedoch nicht von Flugzeugen, sondern beispielsweise von Traktoren oder lauten Autos stammen. Um Rückschlüsse auf die durch den täglichen Flugbetrieb generierte Lärmbelastung zu gewinnen, werden die gemessenen Schallpegel mit den dazugehörigen Radardaten korreliert. So kann festgestellt werden, ob der Lärm durch Militärflugzeuge verursacht wurde oder nicht. Diese Daten haben kaum Einsatzrelevanz, dienen jedoch dazu, den Flugbetrieb im Nachhinein gegenüber zivilen Behörden und nicht zuletzt gegenüber der Bevölkerung darstellen zu können.

Übersicht über ein Lärmereignis in einer für die Lärmdarstellung spezialisierten Software.
Übersicht über ein Lärmereignis in einer für die Lärmdarstellung spezialisierten Software

Im übernächsten Beitrag werden wir noch weitere Informationen zum System Fluglärmüberwachung darstellen.

Mobiler Objektschutz für zeitlich begrenzte Operationen

Leitstand mit zwei Bedienerarbeitsplätzen in einem mobilen Überwachungszentralencontainer

Im ersten Teil der Reihe Überwachung geht es darum, einen Überblick über die unterschiedlichen Überwachungssysteme im Cluster Überwachung des Fachbereichs Führungssysteme zu bieten.

Zum Beitrag

Fluglärmüberwachung

Das User Interface der Lärmsoftware beinhaltet unter anderem eine interaktive Karte mit den installierten NMT’s (oben links), die erfassten Lärmereignisse mit den korrelierten Radarinformationen (oben rechts) sowie detaillierte Informationen zum ausgewählten Lärmereignis und zu den Wetterdaten (unten).

Die Fluglärmüberwachungssysteme liefern objektive Antworten auf diverse Fragen. Unteranderem zum Thema Fluglärm.

Zum Beitrag