print preview

Kommerz Führungs- und Aufklärungssysteme – Intelligente Sicherheitslösungen – Unser Business, unsere Leidenschaft

Unsere Mitarbeitenden kennen die Beschaffungsmärkte respektive Schlüssellieferanten und sind bestrebt, diese elementaren und wichtigen Informationen laufend zu vertiefen, damit wir für unsere Kunden die vorteilhaftesten Produkte beschaffen können.

Evelyne Gänsli, Fachbereiche Kommerz und Kommunikationssysteme, Führungs- und Aufklärungssysteme

Einige wichtige Stichworte zum Kommerz Führungs- und Aufklärungssysteme. Symbole für Teamkultur, Verträge, Sicherheit, Beschaffungsrecht, Innovation, Tailored Services und Kunden.

F+A allgemein

Die von uns beschafften Produkte und Dienstleistungen verbinden – im wahrsten Sinne des Wortes - alle sicherheitsrelevanten Systeme der Armee und Dritten zu einem funktionierenden Systemverbund. Ohne diese Vernetzung können bspw. IT-Netzwerke oder land- und luftgestützte Plattformen nur sehr eingeschränkt eingesetzt, geschweige denn geführt werden.

Produkte und Dienstleistungen, welche der Kompetenzbereich Führungs- und Aufklärungssysteme beschafft, verbinden – im wahrsten Sinne des Wortes - alle sicherheitsrelevanten Systeme der Armee und Dritten zu einem funktionierenden Systemverbund. Ohne diese Vernetzung können bspw. IT-Netzwerke oder land- und luftgestützte Plattformen nur sehr eingeschränkt eingesetzt, geschweige denn geführt werden.

Mit Kompetenzen unter anderem in den Bereichen IT-Sicherheit, Aufklärung/Überwachung und Cyber-Abwehr, leisten wir einen direkten Beitrag zur nationalen Sicherheit. Wir arbeiten mit Technologien, die sich in immer kürzer werdenden Zyklen erneuern und die stetig voranschreitende Digitalisierung stellt uns laufend vor neue Herausforderungen.

Wir beschaffen Infrastrukturen, um Plattformen zu betreiben und die Führung sicherzustellen. Damit wird der Einsatz der Sicherheitsorganisationen sichergestellt. Die Fachbereiche Aufklärungs- und Überwachungssysteme, Computersysteme, Kommunikationssysteme sowie Führungssysteme beschaffen die dafür spezialisierten Produkte.

Kommerzdienstleistungen

Zu den «Kunden» des Kommerzes gehören die Kommandos Operationen und Ausbildung, die Führungsunterstützungsbasis FUB, die Logistikbasis der Armee LBA, der Nachrichtendienst des Bundes NBD sowie zivile Ämter der Bundesverwaltung. Der Kommerz F+A wirkt in wichtigen Beschaffungsvorhaben wie z. B. Air2030, FITANIA und RZ2020 aktiv mit und betreut insgesamt ca. 40% der Top Projekte im VBS.

Wie bereits erwähnt, übernehmen die Projektkaufleute die Verantwortung um wirtschaftliche und verfahrensspezifische Vorgaben in den Beschaffungsprojekten umzusetzen. Dazu zählen unter anderem die Finanzplanung, die Ausschreibungen und Vergaben gemäss dem öffentlichen Beschaffungsrecht sowie die Vertragsausgestaltung. Dabei sind sie stets in engem Kontakt mit unserem Rechtsdienst.

In den Beschaffungen F+A sind oftmals Individuallösungen gefragt, um die Bedürfnisse der Kunden optimal abzudecken. Wir stellen dem Kunden im Sinne von «Tailored Services to Customer» massgeschneiderte Produkte und Instrumente zur Verfügung. Spezifische Beschaffungsvorlagen ab der Initialisierungsphase sowie webbasierte Shop-Lösungen, mit denen die Bedarfsträger ihre Bestellungen selbstständig erfassen können; die Freigabe erfolgt dann durch den zuständigen Kommerzmitarbeitenden von F+A, sind einige Beispiele. Zukünftig beabsichtigen wir vermehrt Stages von Kommerz-Mitarbeitenden beim «Kunden» umzusetzen, um einerseits deren Bedürfnisse besser erfassen und andererseits unsere beschaffungsspezifischen Kernmessages platzieren zu können.

Die vier technologieorientierten Kommerzteams des Kompetenzbereichs Führungs- und Aufklärungssysteme bilden zusammen mit dem Leiter FB, der Assistentin und dem Hochschulpraktikanten den Fachbereich Kommerz.

Personelle Weiterentwicklung einer neuen Teamstruktur

Um den hohen und ständig wachsenden Anforderungen besser gerecht zu werden und fit für die Zukunft zu sein, wurde der Fachbereich Kommerz F+A per Januar 2019 in vier technologieorientierte Kommerzteams aufgeteilt. Damit konnte nicht nur die Führungsspanne verringert, sondern auch die Teamkultur und die Zusammenarbeit signifikant verbessert werden. Weiter konnten sich die Projektkaufleute auf die jeweiligen Warengruppen spezialisieren. 

Die abgebildete Teamstruktur hat sich inzwischen etabliert und es konnten erfreuliche Verbesserungen in der Kundenzufriedenheit bei internen und externen Partnern erreicht werden. Ausserdem konnte durch die gezielte individuelle Weiterentwicklung der Mitarbeitenden seit 2017 die Attraktivität des Kommerzes F+A deutlich verbessert werden. Die generationenübergreifende Durchmischung der Teams, sowie ein Frauenanteil von fast einem Drittel, sind Indikatoren, dass im Fachbereich die Diversität bewusst angestrebt wird. Ebenfalls ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft ist der Aufbau des operativen Einkaufs, um den strategischen Einkauf zu entlasten. Hier möchten wir zudem Lehrabgängerinnen und Lehrabgängern der armasuisse den Einstieg in den Arbeitsmarkt ermöglichen.