print preview Zurück zur Übersicht News und Veranstaltungen W+T

DEFTECH Publikation: Highlights – Urbanität

Wie ändern zunehmende Megastädte, stärkere Mobilität, schnellerer Informationsaustausch und immer neuere Kommunikationswege die Entwicklung zukünftiger Streitkräfte? Das Forschungsprogramm «Technologiefrüherkennung» widmet sich in der neusten DEFTECH-Publikation zum Thema «Urbanität» diesen und weiteren Themen.

24.02.2020 | armasuisse Wissenschaft und Technologie, Technologiefrüherkennung

Deftech Symbolbild


Unsere heutige Welt befindet sich in einem ständigen Wandel. Nie zuvor in der Geschichte der Menschheit hat die Technik in so kurzer Zeit solch bedeutende soziale und wirtschaftliche Veränderungen bewirkt. Die Grenzen zwischen zivilen und militärischen Bereichen verwischen immer stärker – mit Folgen für die nationale Sicherheit.

Um Gefahren für die Zivilbevölkerung und das Militär antizipieren zu können, betreibt armasuisse Wissenschaft und Technologie (W+T) eine aktive Beobachtung der technologischen und disruptiven Trends. Zudem koordiniert sie die Forschung für die Entwicklung eines wissenschaftlichen und technischen Know-hows, mit der sich die Schweiz zukünftigen Gefahren stellen kann. Diese Aufgaben werden im Rahmen des Forschungsprogramms «Technologiefrüherkennung» wahrgenommen und ermöglichen eine zeitgerechte Adressierung von Risiken bei der Weiterentwicklung und Planung der Armee.

Diese DEFTECH-Ausgabe zum Thema Urbanität soll einen weiteren Beitrag zur Forschung im Bereich der Technologiefrüherkennung und Sicherheit leisten. Unter anderem wird aufgezeigt, welche potenziellen Änderungen die laufende digitale Revolution sowie der zunehmende Technologiefortschritt aus dem zivilen Bereich auf die Bereiche Megastadt, Energie, Mobilität oder Kommunikation hätte.  Diese Zukunftsforschung ist umso wichtiger, da sich ein zukünftiges Ereignis in der Schweiz aufgrund des strukturellen Wandels in stadtnahen und urbanen Gebieten abspielen würde. Welche Folgen sich für die militärischen Fähigkeiten, für die Streitkräfte oder für die Innovationslandschaft der Schweiz in Bezug auf Technologieentwicklungen ergeben könnten, können Sie in der aktuellen DEFTECH-Publikation nachlesen.  Diese Ausgabe finden Sie auf Deutsch und auf Englisch unter folgendem Link:

Für eine gedruckte Ausgabe, kontaktieren Sie bitte deftech@armasuisse.ch.

Wir wünschen Ihnen nun viel Vergnügen beim Lesen dieser futuristischen Ausgabe.

Mehr zum Thema Technologiefrüherkennung finden Sie im Internet unter: