print preview

Wissenschaft und Technologie

armasuisse W+T ist das Technologiezentrum des VBS. Der Kunde muss bewusste Technologieentscheide fällen können. armasuisse W+T bietet die Grundlagen: risikominimiert, zukunftsorientiert und aktuell. Der Kunde sucht Systemsicherheit. armasuisse W+T bietet Lösungen: zuverlässig, erprobt und einsatzfähig.

Kopf-symbol W+T

Fachbereichskompetenzen W+T


News W+T

23.07.2021

Cyber-Defence Campus Forschende erhalten Best Paper Award
Hand am Steuerknüppel eines Flugzeug-Cockpits

Wissenschaftler/innen des Cyber-Defence (CYD) Campus von armasuisse Wissenschaft und Technologie erhalten den Best Paper Award des 7. Cyber-Physical System Security Workshops für ihren Forschungsbeitrag zu den Sicherheitsschwachstellen in der Kommunikation zwischen Flugsicherungsbetreibern und der Besatzung in Flugzeugen. Die Autor/innen des Papers zeigen darin auf, wie ein Angreifer die Verbindung zwischen Fluglots/innen und der Besatzung der Flugzeuge mittels Nachrichteninjektion manipulieren kann, um den Flugzeugen im Luftraum falsche Anweisungen zu geben. Die CYD Campus Mitarbeitenden erarbeiteten drei mögliche Gegenmassnahmen, um diese Sicherheitsrisiken im Luftraum zu bewältigen.

19.07.2021

ARCHE 2021 - Schweizer Robotik für die Katastrophenhilfe der Zukunft

Das einzigartige Übungsdorf in Wangen an der Aare war zum vierten Mal Austragungsort der Integrationswoche ARCHE (Advanced Robotic Capabilities for Hazardous Environments). Diese Woche dient unter anderem zur Beurteilung der Anwendungstauglichkeit von Schweizer Robotik für die Katastrophenhilfe der Zukunft. 19 Schweizer Forschungsteams erhielten die Möglichkeit, ihre Systeme während einer Woche in der realitätsnahen Übungsumgebung der Rettungstruppen zu testen.

23.06.2021

Der Cyber-Defence Campus findet kritische Sicherheitslücke in VPN Software
Leuchtende Punkte formen sich zu einem Schlüssel vor einem grün eingefärbten Bildausschnitt mit diskutierenden Personen in einem Labor

Die Schwachstellenforschung ist für die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des Cyber-Defence (CYD) Campus eine zentrale Aufgabe. Innerhalb eines Forschungsprogramms hat ein CYD Campus Mitarbeiter eine gravierende Sicherheitslücke im VPN Client des amerikanischen Unternehmens F5 gefunden. Dank des frühzeitigen Hinweises des CYD Campus konnte die Lücke geschlossen werden.

10.06.2021

Aufruf für die Cyber Startup Challenge 2021
Leuchtende Punkte vor einem lila Hintergrund welche sich zu zwei sich schüttelnden Händen formen.

Der Cyber-Defence (CYD) Campus, armasuisse Wissenschaft und Technologie, ist auf der Suche nach innovativen Technologien und sondiert dazu den Startup-Markt mit der Durchführung einer neuen Cyber Startup Challenge 2021, nach der erfolgreichen Challenge 2020. Anmeldungen sind bis zum 25. August 2021 möglich.

03.06.2021

Call for Presentations: DEFTECH – Nicht-satellitengestützte Navigation
Ultraviolettes Bild einer Strasse

Forschen Sie im Bereich Nicht-satellitengestützte Navigation und möchten Ihre Ergebnisse interessierten Personen aus Militär, Forschung, Industrie und Akademie präsentieren? Dann nutzen Sie die Chance und folgen Sie dem Call for Presentations für den nächsten DEFTECH-Event vom 25. August 2021. Einsendeschluss aller Präsentationen ist der 5. Juli 2021.

25.05.2021

Der Cyber-Defence Campus an der NATO CyCon Konferenz in Tallinn, Estland
Leuchtende Punkte vor einem lila Hintergrund welche sich zu zwei sich schüttelnden Händen formen.

Zwei Forschungsprojekte des Cyber-Defence (CYD) Campus von armasuisse Wissenschaft und Technologie werden an der virtuellen NATO CyCon Konferenz vom 25.-28. Mai 2021 in Tallinn, Estland vorgestellt.

21.05.2021

Cyber-Defence Campus als treibende Innovationskraft
Zwei Männer und eine Frau arbeiten konzentriert an der Prüfung und Entwicklung einer Drohnentechnologie. Im Vordergrund ist ein Werkzeugschlüssel, dargestellt durch ein Cyber-Netzwerk, zu erkennen.

Die Strategie Cyber VBS 2021 - 2024 erweitert und konkretisiert die Cyberdefence Massnahmen des Bundes. Der Cyber-Defence (CYD) Campus ist in den Bereichen Innovation und Forschung von Cyberabwehrsystemen federführend. Als Kompetenzzentrum zwischen Industrie, Akademie und VBS setzt der CYD Campus auf nachhaltige Ziele: Die Entwicklung neuartiger Lösungen zur Behebung von Cyberschwachstellen und die Förderung von Cyber-Talenten bewirken eine langfristige Stärkung der Schweizer Innovationskraft im Bereich der Cyberverteidigung.

30.03.2021

Wasser- und Sedimentanalyse im Neuenburgersee
Im Neuenburgersee liegen heute noch immer rund 4500 bis 5000 Tonnen Munitionsrückstände aus Fliegerschiessübungen der Luftwaffe.

Vom 29. bis 31. März 2021 entnimmt armasuisse Wissenschaft und Technologie zusammen mit Partnern Proben für Analysen im Neuenburgersee bei Forel (FR). Im See befinden sich heute rund 4500 bis 5000 Tonnen Munitionsrückstände aus Fliegerschiessübungen der Luftwaffe. Nebst einer erneuten Messung von Schadstoffen und Schwermetallen im Wasser nehmen spezialisierte Taucher zusätzlich auch Sedimentproben.

29.12.2020

Technologien in der Zukunft
Symbolbild FantasIA by Technocast

Zusammen mit seinen Forschungspartnern hat armasuisse W+T das Projekt Technocast konzipiert. Dadurch soll aufgezeigt werden, welche technologischen Anwendungen von Menschen wie gut akzeptiert werden. Dies soll dabei helfen, ein besseres Verständnis zu bestehenden Anwendungen zu erlangen und Einblick zu geben, welche Technologien sich am schnellsten entwickelt könnten.

16.12.2020

Dies sind die Finalisten der Cyber Startup Challenge 2020
Leuchtende Punkte vor einem lila Hintergrund welche sich zu zwei sich schüttelnden Händen formen.

CounterCraft, Exeon und Moabi haben die Jury der Cyber Startup Challenge 2020 im Auswahlprozess überzeugt. Alle drei Unternehmen haben sich anlässlich der Konferenz des Cyber-Defence Campus zum Thema «Cyber threat – Technology Intelligence» am 3. November vorgestellt. Das Startup-Unternehmen CounterCraft wurde mit der Realisierung eines Machbarkeitsnachweises seiner Technologie im Rahmen der Systeme der Schweizer Armee beauftragt.

26.10.2020

«Fake News» schneller erkennen
Eine Hand hält ein Smartphone. Auf dem Bildschirm ist die Log-in-Seite von Twitter zu erkennen.

Stellen Sie sich vor, Bundesrätin Viola Amherd ruft auf Twitter dazu auf, ein gewisses Produkt zu kaufen oder Geld auf ein bestimmtes Konto zu überweisen. Unvorstellbar? In Zeiten von gehackten Social Media-Konten leider nicht unmöglich. Um gefälschte Tweets schnell zu entlarven, hat armasuisse W+T ein Forschungsprojekt initiiert.

07.10.2020

Neuartiges Brettspiel zu Conflicts and New Technologies
W+T Symbolkopf

Vom 3. – 9. Oktober 2020 findet im Tessin so genannte VISIONARY DAYs statt. Diese einwöchige Veranstaltung ermöglicht Schweizer und Norditalienischen Unternehmen den Erfahrungsaustausch zu den neusten Trends im Bereich der digitalen Innovation. Als Forschungsprogrammleiter «Technologiefrüherkennung», armasuisse W+T, präsentiert Dr. Quentin Ladetto, zusammen mit seinen Partnern, erstmalig das Brettspiel «New Techno War».

29.09.2020

«Lab as a Service» in Testumgebung umgesetzt
Mit Servern und Netzwerken verbundener Computer. In einer Gedankenwolke über dem Server sind militärische Komponenten miteinander verbunden.

Kommunikations- und Führungssysteme müssen Informationen ohne Verzug über alle Führungsstufen hinweg zur Verfügung stellen. Mit Evaluationen und Erprobungen werden die militärischen und gesetzlichen Anforderungen an die Systeme sichergestellt. Dank «Lab as a Service» können diese Evaluationen nun schneller und ressourcenschonend umgesetzt werden.

22.09.2020

Reger Austausch am ersten DEFTECH-Event dieses Jahres
Symbolbild Karikatur Kronleuchter in Stadtform

Am ersten DEFTECH-Anlass dieses Jahres von armasuisse W+T referierten Expertinnen und Experten aus fünf verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten zum Thema «High Altitude Platforms». Knapp 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen physisch vor Ort oder online teil.

09.09.2020

Drohnendetektion in überbauter Umgebung
Drohnendetektion

Tieffliegende Drohnen sind für das menschliche Auge und auch mit technischen Hilfsmitteln schwierig zu erkennen. Noch schwieriger wird die Erkennung aufgrund der beschränkten Sicht in überbauter Umgebung. Aus diesem Grund untersuchte armasuisse W+T neue Wege zur Drohnendetektion im Armeeübungsdorf in Bure. Hierbei wurden modernste Detektoren auf Dächern, auf Fahrzeugen und am Boden verteilt.

09.09.2020

Cyber-Defence Campus vergibt erstes Postdoc-Fellowhsip
Dr. Dimitri Percia David, der erste Postdoc-Fellow

Das erste Postdoc-Fellowship (Distinguished Postdoctoral Fellowship, DDF) des Cyber-Defence Campus (CYD) wurde an Dr. Dimitri Percia David vergeben, einen Postdoktoranden, der am Institut für Informationswissenschaft der Universität Genf (UNIGE) forscht. Im Zentrum seiner Arbeit werden die Technologiefrüherkennung und das Markt-Monitoring für den Bereich Cyber-Defence stehen.

30.08.2020

Teilnahme des Cyber-Defence Campus an der DEF CON

Diesen August nahmen Mitarbeitende des Cyber-Defence Campus, armasuisse W+T, an der internationalen Hackerkonferenz DEF CON teil. Sie hielten unter anderem Vorträge über ihre Forschungstätigkeiten im Bereich der Cybersicherheit in der Luft-und Raumfahrt. Parallel dazu führte der CYD Campus eine so genannte Capture-the-Flag-Aufgabenstellung durch.

24.08.2020

Worte schaffen, um die Zukunft zu erfinden
Der Identivist ist ein Spezialist für die Identifizierung feindlicher Kämpfer mit Hilfe von speziellen Identifizierungsgeräten

Die Kreation wie auch das Verschwinden von Wörtern ist Teil jeder Sprachentwicklung. Dabei reagiert die Sprache auf aktuelle menschliche Bedürfnisse. Ein Wort zu kreieren heisst also Bedürfnisse vorhersagen zu können und damit die Zukunft zu erfinden. Das Forschungsprogramm Technologiefrüherkennung von armasuisse W+T beschäftigt sich mit solch einer Zukunftsforschung.

10.08.2020

Aufruf für die Cyber Startup Challenge 2020
Keyvisual Cyber-Defence Campus - Two Hands

Der Cyber-Defence Campus, armasuisse Wissenschaft und Technologie, ist auf der Suche nach innovativen Technologien und erkundet den Startup-Markt durch die Organisation der Cyber Startup Challenge 2020.

10.08.2020

Feuertaufe des Forschungsdemonstrators «ARMANO»
Die Fernsteuerung von «ARMANO» wird einem Maschinisten vorgeführt.

In den eingestürzten Anlageteilen des ehemaligen Munitionslagers Mitholz und im Schuttkegel davor liegen noch immer rund 3500 Bruttotonnen Munitionsrückstände. armasuisse Wissenschaft und Technologie untersucht, wie robotische Werkzeuge bei einer Räumung unterstützen können.

Veranstaltungen W+T

Wissenschaft und Technologie W+T

09.09.2021
Informationsveranstaltung

Bure 2021
Symbolbild Bure 2021

Wissenschaft und Technologie Feuerwerkerstrasse 39
CH-3602 Thun
Tel.
+41 58 468 28 00
Fax
+41 58 468 28 41

E-Mail

Wissenschaft und Technologie

Feuerwerkerstrasse 39
CH-3602 Thun

Karte

Karte ansehen

Forschungsbroschüre armasuisse W+T

Forschungsbroschüre_Ausgabe-1_2020_Titelbild gross


Die Forschungsbroschüre von armasuisse Wissenschaft und Technologie gibt Ihnen Einblicke in unseren ungewöhnlichen Forschungsalltag.
Wir vermitteln Ihnen unsere erlangten Erkenntnisse aus den Forschungstätigkeiten und zeigen auf, welcher Nutzen aus unserer Forschung und der Zusammenarbeit mit unseren Forschungspartnern resultierte. 

Viel Vergnügen beim Lesen.