print preview

Zurück zur Übersicht Übersicht, News, Veranstaltungen


Rückblick auf die Industrieorientierung 2022 von armasuisse

Die diesjährige Industrieorientierung widmete sich dem Thema «Nachhaltige Sicherheitspolitik für die Schweiz und Europa». Rund 250 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Armee und Verwaltung trafen sich am 3. November 2022 in der Mehrzweckhalle der Kaserne in Bern. Der Einladung des Rüstungschefs Martin Sonderegger folgend, referierten der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli sowie Jiří Šedivý, Chief Executive der Europäischen Verteidigungsagentur (EVA).

07.11.2022 | Lucas Ballerstedt, Fachbereich Kommunikation, Kompetenzbereich Ressourcen und Support

v.l.n.r.: Korpskommandant Thomas Süssli, Jiří Šedivý, Chief Executive der Europäischen Verteidigungsagentur (EVA), und Martin Sonderegger, Rüstungschef
v.l.n.r.: Korpskommandant Thomas Süssli, Jiří Šedivý, Chief Executive der Europäischen Verteidigungsagentur (EVA), und Martin Sonderegger, Rüstungschef

Martin Sonderegger eröffnete die traditionelle Industrieorientierung zum Thema «Nachhaltige Sicherheitspolitik für die Schweiz und Europa». Den Bezug zum Thema der Veranstaltung stellte der Rüstungschef mit seinen Ausführungen zur Internationalen Kooperation, zur Nachhaltigkeit und zur Energie-Autarkie her. Neben den Ausführungen zu den Schwerpunktthemen orientierte der Rüstungschef auch über den aktuellen Stand der Beschaffungen des Programms Air2030 (F-35A und Patriot) und über die Armeebotschaft 2023.

Korpskommandant Thomas Süssli sprach zum Thema «Agile Streitkräfteentwicklung». In seinen Ausführungen spannte er dabei den Bogen von der heutigen Schweizer Armee über Bedrohungen der Zukunft, zu den Systemen der Schweizer Armee, zu den Ambitionen bis hin zum iterativen Vorgehen punkto Fähigkeitserhalt für die Schweizer Armee. Er schloss mit den Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Herausforderungen sieht der Chef der Armee unter anderem in der Milizverträglichkeit in der Ausbildung, in der Logistik sowie in der Beschaffung und deren Effizienz.

Als dritter Referent sprach Jiří Šedivý, Chief Executive der Europäischen Verteidigungsagentur (EVA), über die Möglichkeiten, wie sich Industrieunternehmen in der Schweiz an Aktivitäten der Europäischen Verteidigungsagentur beteiligen können. Die Schweiz verfügt seit März 2012 über ein rechtlich unverbindliches Kooperationsabkommen mit der EVA.

Die nächste Industrieorientierung findet am Donnerstag, 2. November 2023, statt.


Zurück zur Übersicht Übersicht, News, Veranstaltungen