print preview

Rückzug des Baugesuchs für den Ausbau der Ausbildungsinfrastruktur auf dem Schiessplatz Simplon

Bern, 16.06.2020 – Der geplante Ausbau der Ausbildungsinfrastruktur auf dem Schiessplatz Simplon führte im Rahmen des militärischen Plangenehmigungsverfahrens zu zahlreichen Einsprachen. Nach Prüfung der Eingaben hat armasuisse Immobilien zusammen mit der Armee entschieden, das Baugesuch zurückzuziehen. Damit wird es möglich, in Zusammenarbeit mit den Einsprechern und den Behörden Optimierungen beim Projekt vorzunehmen. Das überarbeitete Projekt wird im Anschluss erneut öffentlich aufgelegt.

Während der öffentlichen Auflage des Gesuchs im militärischen Plangenehmigungsverfahren im Jahr 2019 sind 31 Einsprachen von Privatpersonen und Umweltverbänden zum geplanten Ausbau der Ausbildungsinfrastruktur auf dem Schiessplatz Simplon eingegangen. Dabei wurden insbesondere Vorbehalte geäussert, die den geplanten Rundkurs für Panzerhaubitzen sowie die Grösse und die Gestaltung des neuen Betriebsgebäudes betreffen.

Neuauflage des Projekts geplant

Den Anliegen der Einsprechenden zum Vorhaben kann nicht mit geringfügigen Projektanpassungen Rechnung getragen werden. armasuisse Immobilien hat sich deshalb zusammen mit der Armee entschieden, mit dem Rückzug des Baugesuchs den Weg für Optimierungen zu öffnen. Damit sollen unter Einbezug der privaten Einsprechenden, der Verbände und der Behörden mögliche Optimierungsmöglichkeiten geprüft werden. Hierfür wird armasuisse Immobilien diesen Herbst zur Zusammenarbeit einladen. Zudem soll ein Gutachten der Eidgenössischen Natur- und Heimatschutzkommission (ENHK) eingeholt werden. Danach wird armasuisse Immobilien ein neues Baugesuch einreichen, für das wiederum eine öffentliche Auflage durchgeführt wird.

Revidierter Terminplan

Aufgrund der Optimierung des Projekts ist mit Verzögerungen zu rechnen. Das neue Baugesuch soll im Frühjahr 2021 eingereicht werden.

Über das Projekt

Im Rahmen der Immobilienbotschaft 2018 haben die eidgenössischen Räte das Vorhaben in der Höhe von 30 Millionen Franken genehmigt. Der Schiessplatz Simplon ist der wichtigste Schiessplatz für die Verbandsausbildung der Artillerie. Er ist der einzige Schiessplatz, auf dem auf lange Distanzen sowie mit dem Grossteil der Artilleriemunitionsarten geschossen werden kann.

Adresse für Rückfrage

Jacqueline Stampfli
Stv. Leiterin Fachbereich Kommunikation armasuisse
+41 58 464 60 42

Herausgeber