Rüstungschef trifft sich mit Delegation aus Frankreich

Bern, 07.02.2019 – Am 7. und 8. Februar 2019 findet in Bern ein bilaterales Rüstungstreffen des Schweizer Rüstungschefs Martin Sonderegger mit Thierry Carlier, Direktor für internationale Angelegenheiten der französischen Direction générale de l'armement (DGA), statt. Schwerpunkte des Treffens sind die Rüstungspolitik, das Programm «Air2030» und ein Besuch bei armasuisse Wissenschaft und Technologie.

Der französische Direktor für internationale Angelegenheiten der Direction générale de l'armement (DGA), Thierry Carlier, besucht mit einer Delegation den Schweizer Rüstungschef Martin Sonderegger in Bern. Auf dem Programm stehen neben einem Besuch der armasuisse Wissenschaft und Technologie in Thun auch bilaterale Gespräche. Dabei geht es um die Rüstungspolitik in den beiden Ländern sowie um das Programm «Air2030».

Auf Schweizer Seite nimmt auch Botschafter Christian Catrina, Delegierter der Chefin VBS für die Erneuerung der Mittel zum Schutz des Luftraums, teil. Solche bilateralen Rüstungstreffen finden regelmässig statt. Zuletzt stattete im vergangenen Herbst der Rüstungschef Frankreichs, Joël Barre, einen Besuch in Stans ab.

Adresse für Rückfrage

Jacqueline Stampfli-Bieri
Stv. Leiterin Kommunikation armasuisse
+41 58 464 60 42

Herausgeber