print preview Zurück zur Übersicht Technische Vorgaben Immobilien

«SHIELD 2019» - Europäischer Sprenggrossversuch mit amerikanischer Beteiligung erfolgreich durchgeführt

Am 15. August 2019 um 10:43 Uhr, waren nahe Älvdalen in Schweden mehr als 200 geladene Gäste und Projektmitglieder bei besten Wetterbedingungen Zeugen des Grossversuches SUPER HEAVY IMPROVISED EXPLOSIVE LOADING DEMONSTRATOR – SHIELD. Die Ergebnisse von SHIELD 2019 werden es den Partnerländern ermöglichen, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, um Soldaten, Lager und zivile Strukturen in Zukunft besser schützen zu können.

10.09.2019 | armasuisse Immobilien

Das Team Schweiz vor dem Versuch.
Das Team Schweiz vor dem Versuch.

Die Studiengruppe Schutz Infrastruktur Militär (SG SIM) - als Kompetenzzentrum Schutz gegen Waffenwirkung von armasuisse Immobilien - hat über fünf Jahre bei der Vorbereitung eine aktive Rolle eingenommen. SHIELD 2019 ist der grösste internationale Versuch der letzten 30 Jahre. Fragestellungen des Schutzes gegen aktive Bedrohungen, wie zum Beispiel grössere Fahrzeugbomben, lassen sich in der Schweiz nicht grossmassstäblich bearbeiten. Die SG SIM und deren Partner. D.h. das Generalsekretariat VBS – Informations- und Objektsicherheit (GS VBS IOS/OSI), armasuisse Wissenschaft + Technologie (W+T), das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS), das Labor Spiez und die Eidgenössische Materialprüfungsanstalt (EMPA), haben an diesem Grossversuch aktiv teilgenommen. Ermöglicht wurde das dank Schweizer Beteiligung an einem multilateralen Programm zum Schutz der Truppe und Infrastrukturen vor Waffenwirkung, an dem auch Deutschland, Norwegen, Schweden und die Vereinigten Staaten teilnehmen. Im Vordergrund der Zusammenarbeit steht die gemeinsame Durchführung und wissenschaftliche Auswertung von Grossversuchen mit mehreren Tonnen Sprengkraft. Die Zusammenarbeit zwischen den Partnerländern ist durch die gemeinsame Nutzung von Kosten und Fachwissen sowie den Aufbau von Kompetenzen sehr effizient. Die Ergebnisse von SHIELD 2019 werden es den Partnerländern ermöglichen, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, um Soldaten, Lager und zivile Strukturen in Zukunft besser schützen zu können.

Das Versuchsgelände misst 500m x 800m. In der Mitte, der Ort der Sprengung.
Das Versuchsgelände misst 500m x 800m. In der Mitte, der Ort der Sprengung.

Der Grossversuch war für alle Schweizer Beteiligen – armasuisse Immobilien, GS VBS – IOS, armasuisse W+T, BABS Bauten und Labor Spiez, EMPA – aufgrund erster Analysen vor Ort ein voller Erfolg. Ebenso zufrieden über die Ergebnisse dürfen auch die internationalen Partner, d.h. Deutschland, Norwegen, Schweden und die USA, diesen einmaligen Versuch bewerten. Die Auswertung und der Austausch der Daten unter den Partnernationen steht an und wird noch viel Zeit in Anspruch nehmen. Über die durchgeführten Experimente und die daraus gewonnenen Erkenntnisse kann deshalb zu einem späteren Zeitpunkt informiert werden.

armasuisse Immobilien Guisanplatz 1
CH-3003 Bern
Tel.
+41 58 463 20 20

E-Mail

armasuisse Immobilien

Guisanplatz 1
CH-3003 Bern

Karte

Karte ansehen